· 

Endlich da, kleiner Schatz

Herzlich Willkommen, lieber Robin!

Endlich in meinem Arm - gesund und geliebt
Endlich in meinem Arm - gesund und geliebt

Vor einer Woche ist mein kleiner Bauchbewohner gesund und munter umgezogen direkt in unsere Arme. Die erste Zeit haben wir intensiv zum Kennenlernen und Kuscheln genutzt.

 

Daher kommt meine Nachricht hier auch etwas verzögert, denn ich möchte alle Zeit und Kraft in unsere Familienzeit zu viert stecken.

 

Robin schläft noch sehr viel und scheint generell ein entspannter Geselle zu sein :-) Unsere "große" kleine Larissa ist eine herzliche, große Schwester, die sich interessiert und liebevoll um ihren Bruder kümmern möchte. Natürlich ist alles für sie und uns noch ungewohnt, aber wir finden uns gerade in den neuen Familienalltag ein.

 

Ich erhole mich jeden Tag mehr:

 

Ischiasschmerzen passé 

 

Die letzten zwei Schwangerschaftswochen quälten mich starke Ischiasschmerzen, so dass ich in der Wohnung sogar Krücken zum Laufen brauchte. Diese Schmerzen sind fünf Tage nach Entbindung endlich komplett abgeklungen. Jetzt weiß ich wieder zu schätzen, dass ich leichtfüßig und beschwerdefrei laufen kann :-)

 

Hormone und Schüttelfrost 

 

Die Hormone nach der Entbindung sind nicht zu unterschätzen. Am dritten Tag ging es los, dass ich Stimmungsschwankungen hatte und teilweise völlig grundlos traurig oder genervt war. Dazu kam in zwei Nächten Schüttelfrost plus der wenige Schlaf, was mich körperlich auch noch geschwächt hat. Jetzt - am 8. Tag nach der Entbindung - fühle ich mich körperlich und emotional einigermaßen stabil. 

 

Nun fängt vermutlich eine turbulente Zeit mit zwei Kindern an. Denn sicher nicht umsonst wurde mir im Vorfeld geraten: "Genieße die Ruhe mit nur einem Kind. Die ist vorbei, wenn du zwei hast." ;-)

 

So geht's hier weiter

 

Da wegen der neuen aktuellen Corona-Notbremse auch die KiTa für unsere Große wieder ausfällt, gibt es für meinen Blog eine kleine Pause, aber ich gebe natürlich mein Bestes, dass der nächste Beitrag nicht zu lange auf sich warten lässt.

 

Entbunden habe ich übrigens zum zweiten Mal in den Sana Kliniken in Duisburg. Zu meinen Erfahrungen dort werde ich eventuell noch einen separaten Artikel schreiben. Auf jeden Fall waren mein Mann und ich wieder sehr zufrieden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0